Das Wesen des Christentums

23.06.19, 10:24:55 von VeitDennert
„IHR ABER, FÜR WEN HALTET IHR MICH?"
Das Wesen des Christentums
1 Was ist das Wesentliche unseres christlichen Glaubens?
1.1 Jesus von Nazareth, dessen konkretes Dasein, Werk und Schicksal – d.h. also eine geschichtliche Person
1.1.1 “Für wen halten die Leute Jesus?“
1.1.2 „Ihr aber, für wen haltet ihr mich?“
1.2 Die Menschen, die Jesus zuhörten, spürten dies
1.3 Jesus selbst bekennt, dass er von Gott stammt und dass man ihn mit Recht „Sohn nennen“ darf
2 Die Antwort des Petrus
3 Unsere Antwort
3.1 Mit Petrus antworten wir
3.2 Nicht ein Buch ist die Mitte, sondern die Person Jesu.
3.3 Durch seine „doppelte" Hingabe wird Jesus die Tür zu Gott

Download MP3 (9,8 MB)

Der Priester des höchsten Gottes

20.06.19, 20:13:44 von VeitDennert
1 Melchisedek bewirtet und segnet Abraham
2 Jesus Christus - der Hohepriester des neuen Bundes
2.1 „Er redet zum Volk vom Reich Gottes und machte gesund, die der Heilung bedurften.“
2.2 Das Brot, das er uns gibt, ist er selber
3 Wir bezeugen seine Segen bringende Gegenwart

Download MP3 (6,5 MB)

Das Zeugnis der Märtyrer für den dreifaltigen und dreieinen Gott

16.06.19, 10:24:44 von VeitDennert
1 Was ist der Mensch?
2 Drei Zeichen sprechen vom Zeugnis des Märtyrers Vitus
2.1 Das Evangelienbuch
2.2 Der Hahn
2.3 Der Ölkessel
2.3.1 Die Welt, gemeint ist der selbstherrliche Mensch, ist zwangsläufig totalitär
2.3.2 Der Hass der Welt ist wie siedendes Öl
2.3.3 Solche Menschen sind blind für die Anwesenheit Gottes
2.3.4 Der wahre Grund des Hasses gegenüber den Christen
2.4 Dieser Geist des Herrn ist schon im jungen Menschen am Werk
2.4.1 Wir sehen das am Beispiel des heiligen Vitus
.4.2 Gott sendet den Geist der Wahrheit
3 Ans große Ziel gelangt

Download MP3 (12,2 MB)

Welcher Geist weht bei uns?

09.06.19, 14:53:17 von VeitDennert
1 Geschichte im Auf und Ab geistlichen Klimawandels
1.1 Unsere heutige Stimmungslage
1.2 Das Klima, wie wir Menschen miteinander umgehen
Pfingsten lehrt uns - Es gibt einen positiven geistlichen Klimawandel
2 Die Auferstehung im Heiligen Geist
2.1 Ein Blick in die Geschichte
2.2 Wir sind vom Heiligen Geist erfüllte Söhne und Töchter Gottes
2.3 Wir werden vom Geist erfüllt leben
2.4 Welcher Geist weht heute bei uns
2.4.1 Was habe ich davon? Wie kann ich mich selbst verwirklichen
2.4.2 Die Folgen für die Zukunft sind verheerend, wenn das Ich sich rücksichtslos durchsetzt
2.5 Gottes Geist bewirkt eine neue Kultur des Individuums
2.5.1 Beim ersten Pfingstfest der Christen entsteht diese neue Kultur
2.5.2 Diese macht den Einzelnen nicht schwach, sondern stark
2.5.3 Alles auf die eine Karte des sich verschenkenden Gottes setzen
3 Die pfingstliche Kirche ermutigt in der Gegenwart zur Zukunft

Download MP3 (12,1 MB)

Einssein wie Jesus mit dem Vater eins ist

02.06.19, 11:32:44 von VeitDennert
"Wie du, Vater, in mir bist und ich in dir bin, sollen auch sie in uns sein."
Jesus bittet im Evangelium den Vater
1 »alle, die durch das Wort der Apostel an ihn glauben sollen eins sein«.[
2. Was zeichnet die Beziehung zwischen Jesus und seinem Vater aus?
2.1 Er ist ganz auf den Vater eingestellt
2.2 Transparent sein für die innergöttliche Einheit
2.3 Wer wirklich Christ ist, geht auf andere Christen zu
2.4 Täglich in der Gegenwart Gottes und unseres Herrn Jesus Christus zu leben
2.5 Mut zum Glauben wecken
2.6 Hindernisse überwinden
3 Wie können wir mithelfen, das Ärgernis einer uneinigen Christenheit zu überwinden
3.1 Die Sorge um die Wiederherstellung der Einheit ist Sache der ganzen Kirche
3.2 Jede Erneuerung der Kirche besteht wesentlich im Wachstum der Treue zur eigenen Berufung
3.3 Es gibt keinen Fortschritt auf dem Weg zur Einheit ohne innere Bekehrung
3.4 Die Bekehrung des Herzens und die Heiligkeit des Lebens
3.5 Das eigentliche Band der Einheit
4. Man muss den Geist und die Gesinnungsart der getrennten Brüder kennen.

Download MP3 (13,7 MB)

Jesus - Aufgefahren in den Himmel - Schaut nicht hinauf!

30.05.19, 10:20:44 von VeitDennert
JESUS - AUFGEFAHREN IN DEN HIMMEL
1 Was meinen wir, wenn wir bekennen: Jesus ist aufgefahren in den Himmel?
1.1 Wo vermuten wir den Himmel Gottes?
1.2 Auftrag, seine Zeugen zu sein bis an die Grenzen der Erde
1.3 Der Himmel Gottes steht uns durch Jesus offen
2 Wie sich der Glaubende dem Mysterium der Himmelfahrt Jesu nähert
2.1Die Antenne
2.2 Die Antenne ist dein Herz
3 Ist ER auch hier bei uns
4 Jesus und der Himmel ist in jedem der glaubt

Download MP3 (8,1 MB)

Das göttliche Gesicht im Muschelseidentuch von Manoppello

27.05.19, 18:55:00 von VeitDennert
Das göttliche Gesicht im Muschelseidentuch von Manoppello
1 Durch den Tod zum Sieg über den Tod
1.1 Jesu letztes Vermächtnis Augenblicke vor seinem Tod
1.2 Das Vermächtnis des Auferstandenen: Das Schleiertuch von Manoppello
1.3 Hat Jesus irgend ein materielles Gut hinterlassen
1.4 An der prominentesten Stelle des Evangeliums
2 Turin und Manoppello - der tote und der auferstandene Christus
2.1 Das Grab ist leer - die Leichentücher sind da
2.2 Es ist das erste Beglaubigungwunder der Auferstehung
2.3 Beide Abbilder sind deckungsgleich, sie zeigten also ein und dasselbe Gesicht
3 Pius XII und Benedikt XVI als Wegweiser zum wahren Angesicht des Auferstandenen
3.1 Papst Pius XII
3.2 Benedikt XVI hat entschieden darauf beharrt, sich das Bild selbst anzusehen

Download MP3 (7,6 MB)

Jesus und der Vater werden in uns wohnen

27.05.19, 18:13:33 von VeitDennert
„Jesus und der Vater werden in uns wohnen“
1. Beistand haben wir allemal nötig
2. Sich bergen beim gekreuzigten und auferstandenen Herrn
2.1 Die neue Gegenwart Jesu ereignet sich, wenn wir ihn lieben
2.2 Was geschieht durch die Einwohnung Gottes in uns?
2.3 Gott bei uns und in uns einlassen
2.3.1 So vieles will heute bei uns eintreten
2.3.2 Gott wohnt, wo man ihn einlässt
3 Zusammenfassung
Der Dichter Christian Morgenstern gesteht
Zum Schluss ein wegweisendes Wort

Download MP3 (3,3 MB)

Kirchw. Heilig-Grab 2019 Das goettliche Gesicht im Muschelseidentuch von Manoppello

13.05.19, 21:24:44 von VeitDennert
Das göttliche Gesicht im Muschelseidentuch von Manoppello
1 Durch den Tod zum Sieg über den Tod
1.1 Jesu letztes Vermächtnis Augenblicke vor seinem Tod
1.2 Das Vermächtnis des Auferstandenen: Das Schleiertuch von Manoppello
1.3 Hat Jesus irgend ein materielles Gut hinterlassen
1.4 An der prominentesten Stelle des Evangeliums
2 Turin und Manoppello - der tote und der auferstandene Christus
2.1 Das Grab ist leer - die Leichentücher sind da
2.2 Es ist das erste Beglaubigungwunder der Auferstehung
2.3 Beide Abbilder sind deckungsgleich, sie zeigten also ein und dasselbe Gesicht
3 Pius XII und Benedikt XVI als Wegweiser zum wahren Angesicht des Auferstandenen
3.1 Papst Pius XII
3.2 Benedikt XVI hat entschieden darauf beharrt, sich das Bild selbst anzusehen

Download MP3 (7,6 MB)

Der Tempel Gottes einst und heute Kirchw. GB 2019

08.05.19, 15:31:00 von VeitDennert
Der Tempel Gottes einst und heute
1 Vor 2970 Jahren wurde der Tempel in Jerusalem geweiht
1.1 Der König Israels spricht das Weitergebet
1.2 „Wende dich, Herr, mein Gott, dem Beten und Flehen deines Knechtes zu!“
1.3 Es ist ein Ort, von dem Gott sagt „mein Name soll hier wohnen.“
2 Die Kirche in Großenbuch Grundsteinlegung und Weihe
2.1 z.Z. wird der Außenbereich um die Kirche neugestaltet
2.2 Hier feiern wir unsere von Gott geschenkte Würde
2.3 Ziel allen seelsorglichen Bemühens und Bauens ist die Liebe zu Jesus Christus
2.4 In dieser Woche begehen die Kirchen „die Woche des Lebens“
3 Von Jesus sagten seine Jünger, für ihn gelte das Wort der Schrift „der Eifer für dein Haus verzehrt mich“
3.1 Jesus schreitet ein, als er feststellt, dass es im Tempel nicht mehr um die Ehre Gottes geht, sondern um die Interessen und Geschäfte der Menschen
3.2 Kirchen werden heute abgebrochen oder verkauft
.3 Der wahre Tempel ist da, wo Gott im Geiste der Wahrheit angebetet wird
3.4 Die Tempelreinigung ist auch ein Anzeichen des nahen Gerichts

Download MP3 (15,1 MB)


:: nächste Seite >>