Sich auf Ostern vorbereiten, heisst sich auf die eigene Auferstehung vorbereiten 2.Fastenso.C2013

24.02.13, 21:22:24 von VeitDennert
Sich auf Ostern vorbereiten, heisst sich auf die eigene Auferstehung vorbereiten.

1 Wie wir zu Gott stehen und wie Gott zu uns steht (1.Ls.)
1.1 Gott erwählt den Abraham. Er macht ihn zum Segensträger für alle Menschen.
1.2 Die große Enttäuschung: der verheißene Erbe wird nicht geboren.
1.3 In der Ohnmacht des Menschen Gott ergreift die Initiative
1.4 Auch mit uns hat Gott in der Taufe seinen Bund geschlossen.

2 Sich auf Ostern vorbereiten, heißt sich auf die eigene Auferstehung vorbereiten. (2.Ls.)
2.1 unser Leib ist Schöpfung Gottes, aber auch der Ort, wo Leid und Kreuz besonders erfahren werden.
2.2 Gott will, dass wir unseren Leib Gutes tun.
2.3 Gott hat den Leib zum Mittel der Begegnung und zum Ausdruck der Liebe geschaffen.
2.4 Dann wären wir Feinde des Kreuzes Christi.

3. Wir dürfen im Evangelium ihm zuschauen, wie erbetet. (Evang.)
3.1 das ewige Gebet, der innere Austausch mit dem Vater, verwandelt ihn.
3.2 Der innere Sinn unseres Lebens, Leidens und Sterbens wird an Jesus ablesbar
3.3 Erneuerung durch das Bußsakrament und durch die Eucharistie.
4 Christus kommt uns vom Himmel her als Retter entgegen (2. Ls.)

Download MP3 (8,1 MB)

Dein Kommentar

Du bist nicht eingeloggt. Wenn du dich anmeldest, musst du in Zukunft Name und E-Mail Adresse nicht mehr eingeben.